Tickerarchiv Blockupy 2013

++ Der antikapitalistische Block der Blockupy Demo ist seit über 1,5 Std. immer noch gekesselt ++ Die Cops forderten die restlichen DemoteilnehmerInnen auf, ohne den gekesselten Block die Demo weiterzuführen ++ Alle Lautis der Demo sprachen sich vehement gegen solch eine Spaltung aus! ++ Plenum im Kessel hat beschlossen, nicht auf die Forderungen einzugehen! ++ Aufgrund der massiven Repression gibs erste Aufrufe zu Soli-Demos heute Abend ++ Köln: Kölner Dom 17 Uhr ++ Berlin: 17 Uhr Admiralstr. 1-2 ++ Düsseldorf: 18 Uhr Burgplatz ++ Zeigt euch solidarisch! Organisiert Soli-Aktionen in euren Städten! ++ Polizei setzt jetzt massiv Pfefferspray und Knüppel ein ++ Eben wurde wieder mitten in die Demo hinein Pfefferspray eingesetzt! ++ Polizei setzt auf blanken Hohn: Die bunt gekleideten & friedlichen Leute, die sich diese repressive Schikane seit Std. gefallen lassen müssen, sind also eine “Störergruppe”, die isolliert gehört (sic!) ++ Polizei hat jetzt zwei Wasserwerfer in unmittelbarer Nähe aufgestellt ++ Am Kessel ist es aktuell ruhig, 300 massiv gepanzerte Polizisten trennen Kessel und Demo ++ Polizei spricht davon, “Straftäter” aus dem Block herausholen zu wollen ++ Mittlerweile ca. 30 Verletzte durch Pfefferspray im Kessel ++ Trotzdem gute Stimmung: im Kessel wir getanzt “Wir lassen uns nicht spalten” ++ Von Anwohner*innen wird an einem Seil von oben Wasser in den Kessel gelassen ++ Wichtig zu wissen: Die Sanis stehen auf dem Rasen vor den jüdischen Museum (beim kessel rechts) ++ 20000 Menschen auf Blockupy Demo ++ Die Polizei kündigt Personalienkontrollen an & will die Leute einzeln herauszuführen. ++ Es wird nach wie vor über den weiteren Verlauf verhandelt, bleibt da! Seit solidarisch mit den Eingekesselten! ++ nächste Soli-Aktion: Rostock! Heute 20 Uhr Neuer Markt! ++ Ganze Demo lehnt schwachsinnigen Bullen-Vorschlag individueller Personalien-Feststellungen ab. Natürlich! ++ Hier eine Pressemitteilung zur aktuellen Lage ++  Logik der Cops: Schilder mit Aufschriften=Passivbewaffnung (sic!) ++ (16:22) Die für 17 Uhr angesetzte Pressekonferenz des Bündnisses wird verschoben ++ (16:35) Nochmal in aller Deutlichkeit: Die gesamte Demo ist solidarisch mit den Gekesselten & weigert sich ohne die Spitze zu laufen! Wir lassen uns nicht spalten! ++ (16:40) Das wird hier immer mehr zu Farce: Die Büttel wollen nun Personalerfassungsstellen einrichten und die Leute einzeln kontrollieren! ++ (16:47) Es werden einzelne Personen aus dem Kessel gezogen ++ (17:05) Alleine in den letzten fünf Minuten gab es zwanzig Verletzte durch Pfefferspray beim Kessel ++ Unser Ticker hier stockt ein wenig wie ihr merkt ++ Wir sind aufgrund der aktuellen Geschehnisse leider damit beschäftigt, Hilfe von außen zu organisieren, damit die Leute da heute noch heile raus kommen ++ Soli-Aktion in Göttingen: Spontandemo morgen 17h Gänseliesel ++ (19:08) Mehrere Demonstrant*innen im Krankenhaus, einige Bewusstlos ++ Solidemo in Freiburg: „Gegen demoverbote und polizeiwillkür“ – Montag, 3. Juni, 18uhr, Bertoldsbrunnen ++ Noch 120 Personen in den Kesseln ++ Kundgebung gegen den brutalen Einsatz der Polizei jetzt vor Ort ++ Die Bullen gehen immer noch äußerst brutal vor, wenn sie versuchen entschlossene Leute rauszuziehen ++ Der Kessel ist jetzt aufgelöst. Kundgebung läuft. Jetzt zur Hofstraße ++ (22:35) Die letzten kommen jetzt nach über 9 Stunden raus ++ Wir sind immer noch geschockt & beenden vorerst diesen Ticker ++ Wandelt Wut in Widerstand ++ Organisiert euch & organisiert Soli-Aktionen für die Betroffenen! ++ Gute Besserung an Alle verletzten Genoss*innen ++

Dieser Beitrag wurde unter Archiv veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.