English translation: Staat, Weltmarkt und die Herrschaft der falschen Freiheit

english version below
Nicht ganz acht Jahre ist es her, das das …ums Ganze!-Bündnis, als ersten Teil seiner damaligen Grundlagendiskussion des kapitalistischen Normal-Vollzugs, eine Broschüre mit dem Titel “Staat, Weltmarkt und die Herrschaft der falschen Freiheit” publizierte. Sie problematisierte die zumeist als selbstverständlich akzeptierten sozialen und institutionellen Formen bürgerlich-kapitalistischer Herrschaft, analysierte den Zusammenhang von Staat und kapitalistischer Ausbeutung im Weltmaßstab und versuchte eine fundamentale Kritik des ›Politischen‹ und der ›Freiheit‹ in ihrer bürgerlichen Gestalt zu formulieren. In gedruckter Form ist sie seit Jahren vergriffen.

Viel ist seid dem über die Broschüre diskutiert worden, viel Kritik ist geäußert worden und auch …ums Ganze! hat in manchen Teilen eine veränderte Analyse. Die Diskussion über den Gegenstand ist aber so notwendig und aktuell wie 2008. Deswegen, gerade auch für die internationalen Diskussionen z.B. im Rahmen von Beyond Europe, liegt die Broschüre nun erstmalig in englischer Sprache zum Download als PDF vor: Hier.

Selbstverständlich lässt sie sich aber auch weiterhin auf deutsch einsehen: Hier.


State, World Market And The Reign of False Freedom

Release of the ‘Ums Ganze’ State-Brochure translated into English.

The German chapter of Beyond Europe, ..Ums Ganze is proud to finally release an English translation of its foundational ‘State Brochure’. The book was initially released in 2008 and was widely discussed in the German left, not without sparking some controversy. Updated with a cooperatively written foreword you can read it online here or order some printed copies to distribute them among your comrades or your local info-shop. To give a small preview from the foreword:

In this book we analyse basic structures and categories of the capitalist society. Everybody has certain ideas about ‘state, world market, law, or politics’. But it’s important to investigatge how these spheres correspond and interact to systemattically reproduce social domination exploitation and exclusionary collectivism. This is what we want to illustrate starting with the ele antary structure of burgeois-capitalist society. This structure didn’t emerge out of nowhere, and there is no master plan behind it but it does comprise a set of general principles.

[…]

We therefore want to stress that this book is not to be understood as a theoretical analysis only. It is also an offer for further debate and cooperation with groups and political initiatives fighting for empancipation of a society in disregard of fundamental human interest. Capitalism and its crises are already global, our resistance has to follow suit.

..Ums Ganze!

Dieser Beitrag wurde unter Feature veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.