31. März 2012: Europaweiter Aktionstag gegen den Kapitalismus

Linke Gruppen und libertäre Basisgewerkschaften rufen zu europaweitem Aktionstag auf.

Auf einem internationalen Treffen linker Gruppen und Basisgewerkschaften aus Griechenland, Deutschland, Spanien, Polen und Österreich Anfang Dezember in Frankfurt a. M. wurde beschlossen: Für den 31. März wird unter dem Motto „M31 – European Day of Action against Capitalism“ zu einem europaweiten Aktionstag gegen die autoritäre Krisenpolitik der Troika aus EU-Kommision, IWF und EZB aufgerufen. Die antikapitalistischen Organisationen wollen damit ein deutliches Zeichen gegen den maßgeblich von Deutschland betriebenen Versuch unternehmen, die Wettbewerbsfähigkeit Europas auf dem kapitalistischen Weltmarkt auf dem Rücken von Lohnabhängigen und MigrantInnen zu sanieren. Mit dem international koordinierten Protest soll auch ein Zeichen gegen die nationalistische Stimmungsmache gegen die Lohnabhängigen in den südeuropäischen Ländern und die militärische Abschottung der EU-Außengrenzen gesetzt werden. Dagegen setzen die Organisatorinnen und Organisatoren die Perspektive einer grenzübergreifenden Selbstorganisation der von der Sparpolitik und kapitalistischen Ausbeutung betroffenen Menschen.Insgesamt soll der Aktionstag im Frühjahr den Auftakt für eine weitergehende, europaweite Kooperation linker Gruppen und Basisgewerkschaften mit massiven Protesten im ganzen Jahr 2012 darstellen. Insofern stellt der Aufruf zum Aktionstag auch eine explizite Aufforderung zur Beteiligung an weitere antiautoritäre Gewerkschaften, Gruppen und Organisationen dar. In ganz Europa werden verschiedene Aktionen stattfinden.

Anreiseinfos zur Bundesweiten Demonstration in Frankfurt am Main [31.3.2012 | 14Uhr | FFM Hauptbahnhof]

Im Vorfeld:

M31-Bündnis: Europaweiter Aufruf “Europäischer Aktionstag gegen den Kapitalismus” | M31-Bündnis: Presseankündigung zur Demo in Frankfurt | …umsGanze!: Aufruf “It’s not enough to be angry! – Fight capitalism 100%” | Jingle | FAU: Aufruf zum europaweiten Aktionstag am Samstag den 31. März 2012 | Krisenbündnis Frankfurt: Linke Gruppen und libertäre Basisgewerkschaften rufen zu europaweitem Aktionstag auf  | Interventionistische Linke: “Frankfurts Frühling beginnt 2012 am 31. März” | Industrial Workers of the World Rostock: “M31, Wir kommen mit Sicherheit!” | Krisenbündnis Berlin: Pressemitteilung des Berliner M31- Bündnis | Anarchistisches Netzwerk Südwest: “A-Netz unterstützt die Mobilisierungen zum 31. März” | M31-Bündnis in Wien: “31. März 2012 – Europäischer Aktionstag gegen den Kapitalismus”

Medien:

Mobi-Material: Banner & Plakate des M31-Bündnis | Mobi-Material: Mobilisierungs-Präsentation des M31-Bündnis | Zeitung: M31-Times (PDF) von …umsGanze! | Zeitung: Mobilisierungszeitung des M31-Bündnis (PDF) | Jingle: M31-Trailer von …umsGanze! | Mobi-Videos

Bisherige Presse:

Interview mit …umsGanze! zu M31 auf Radio Corax (13.1.2012) | Artikel zu M31 in der Jungle World (19.1.2012) | Statements der Protestinitiativen in Analyse und Kritik (AK) (20.1.2012) | Interview mit …umsGanze! zu M31 in der Jungle World (02.2.2012) | Interview mit einer Genossin des Frankfurter M31-Bündnisses im Express (09.02.2012) | Radio-Interview with Dissident Island Radio London (eng. 17.2.2012) | Artikel zu M31 im Neuen Deutschland (22.02.2012) | Artikel zu M31 im Freitag (28.02.2012) | Radio-Interview “Zur Lage in Griechenland nach zwei Jahren kapitalistischer Kahlschlagpolitik” im FSK (02.03.2012) | Radio-Interview mit aus Leipzig (03.03.2012) | Radio-Interview “Vergesellschaftung statt Schuldenschnitt – neue Strukturen in Griechenland” im RDL (09.03.2012)

Kampagnenseite auf Deutsch: march31.net/de

Weitere Infos und Texte u.a. bisher in Englisch, Französisch, Griechisch, Italienisch, Spanisch, Schwedisch und Türkisch finden sich hier: http://march31.net/

Dieser Beitrag wurde unter Feature veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.