2009 – Staat, Weltmarkt und die Herrschaft der falschen Freiheit

Das kommunistische “…ums Ganze!”-Bündnis präsentiert den ersten Teil seiner Grundlagendiskussion zur Kritik des kapitalistischen Normal-Vollzugs. Zwei weitere Teile zu Kapitalismus und Ideologie folgen.Die Grundlagenbroschüre des “…ums Ganze!”-Bündnisses problematisiert die zumeist als selbstverständlich akzeptierten sozialen und institutionellen Formen bürgerlich-kapitalistischer Herrschaft. Er analysiert den Zusammenhang von Staat und kapitalistischer Ausbeutung im Weltmaßstab, und formuliert eine fundamentale Kritik des ›Politischen‹ und der ›Freiheit‹ in ihrer bürgerlichen Gestalt. Denn bürgerliche Freiheit ist gesellschaftlich wesentlich die Freiheit zur kapitalistischen Konkurrenz nach Recht und Gesetz, unter Anerkennung des staatlich garantierten Privateigentums. Als allgemeiner Vergesellschaftungsmodus stiftet diese Konkurrenz für jedes Individuum den unausweichlichen Zwang, das eigene Leben gegen andere und in Ausnutzung anderer zu gewinnen, auf private Rechnung und privates Risiko. Dies ist die Herrschaft der falschen Freiheit.

Es gibt zwei Möglichkeiten, an unsere Grundlagenbroschüre zu kommen. Ihr könnt sie entweder downloaden (pdf, ca. 3,8MB) oder gleich hier unten lesen. Die gedruckte Version der Broschüre ist im Moment leider vergriffen.

1 Vorwort
2 Staat, ›Weltmarkt‹ und die Herrschaft der falschen Freiheit
Zur Kritik des kapitalistischen Normalvollzugs
2.1 Systemcharakter gesellschaftlicher Herrschaft (Kapital 1-5)
2.2 Kritik der Politik (Kapitel 6)
2.3 Die reelle Verstaatlichung des Individuums (Kapitel 7-13)
2.4 Sehnsucht nach Einheit: Ideologien kollektiver Identität (Kapitel 14-17)
2.5 [K]ein Ende des Nationalstaats (Kapitel 18-20)
3 Die Logik des Staats lässt sich nicht austricksen!
Interview mit »…ums Ganze!« zum Verhältnis von Staatskritik und (anti-)politischer Praxis

Audio:

Aufnahmen von Veranstaltungen zur Broschüre & weiteres