2007 – “Smash Capitalism – Fight the G8 Summit”

Über 3000 Menschen beteiligten sich am „…ums Ganze“ Block! in Rostock am 2. Juni 2007, der sich im hinteren Teil der Demo auf der „Cityroute“ befand. Obwohl wir  unseren den Fokus der Aktivitäten auf das Vorfeld des G8-Gipfels legten, ließen wir es uns nicht nehmen, auch auf der Großdemonstration in Rostock mit grundlegender Kapitalismuskritik vorstellig zu werden.

Grundlegende Kapitalismuskritik hieß in diesem Zusammenhang klar zu stellen, dass die „Gruppe der 8“ mitnichten eine Schaltzentrale des Kapitalismus sind und einfach mal für das Elend in der Welt verantwortlich zumachen sind. Vielmehr formulierten wir eine radikale Kritik an der Unvernunft Kapitalismus im Allgemeinen.

Die rege Teilnahme an diesem, etwas anderen, Block hat gezeigt, dass es verstärkt Bestrebungen in der radikalen Linken gibt, die inhaltliche Stagnation und das durch den „Antiimp vs. Antideutsch – Grabenkampf“ entstandene Trümmerfeld zu überwinden, ohne die Diskussionen der letzten Jahre außer acht zu lassen.

Bündnis-Plakat

Im Vorfeld:

PM: …umsGanze! distanziert sich von Gewalt | Grundlagentext [english version] | Interview mit Michael Heinrich  | Capitalism Is No Conspiracy And The Hamas Is Not The Rebel Alliance [english] | Reduce to the Max. Just Communism! (Demo 30. April 2007, Berlin) | Göttingen ist nicht Heiligendamm – uns doch egal! (Demo 19. Mai 2007, Göttinen) | Demo gegen den Frankfurter Opernball 2007

Nachbereitung:

FotosPressemitteilung | Auswertung

Video:

…umsGanze! – TV Folge 3

Audio:

Redebeitrag der Gruppe Redical [M] | Interview von radiocorax (download, mp3) | Diskussion beim FSK-Hamburg Teil I, Teil II