Das Bündnis begrüßt eine neue Gruppe

Nach dem M31 Aktionstag im März und den Blockupy Aktionstagen im Mai in Frankfurt/Main freuen wir uns, mit the future is unwritten Leipzig eine neue Gruppe im …umsGanze!-Bündnis begrüßen zu dürfen. Wir freuen uns auf die gemeinsame Zusammenarbeit.

Die Gruppe the future is unwritten besteht seit Sommer 2011. Die Gruppe ging aus dem Organisationskreis des 1. Mai Bündnis Leipzig 2011 hervor. Das Bündnis bestand seit 2009 aus wechselnden Gruppen- und Personennetzwerken und organisierte Demonstrationen und Veranstaltungen rund um den 1.Mai in Leipzig. Im Jahr 2011 rief das Bündnis unter dem Namen “The Future is Unwritten – Für eine Perspektive jenseits von Arbeitswahn und Staatsfetisch” zur Kampagne und Demonstration auf. Ziel war die kritische Auseinandersetzung mit der Krise des Kapitalismus, mit der Rolle der Arbeit in der kapitalistischen Vergesellschaftung sowie der Diskussion verschiedener Schwerpunkte mit diversen Akteur_innen und Referent_innen. Nach Beendigung und Auswertung der Kampagne entschieden sich die Organisator_innen zur weiteren politischen Zusammenarbeit unter dem Namen der Kampagne.

Aus dem Artikel der neuen GenossInnen:

Nach einer Phase längerer Diskussion und Auseinandersetzung mit dem und um das kommunistische Bündnis „ums Ganze…!“, das neben der interventionistischen Linken (iL) zurzeit das einzige im größeren und überregionalen Rahmen funktionierende Vernetzungs- und Bündnisprojekt der radikalen Linken ist, haben wir uns entschlossen als Gruppe dem „ums Ganze…!“ Bündnis beizutreten. Wir erhoffen uns von diesem Schritt, dass wir als auch die anderen Gruppen von den zu erwartenden Synergieeffekten profitieren, Veranstaltungen und Aktionen über den lokalen Tellerrand hinaus gehoben werden können und vor allem inhaltliche Positionen über einen längeren Zeitraum zusammen entwickelt und vertieft werden können. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit.”

Dieser Beitrag wurde unter Archiv veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.